Dezember 2019

11. 12. (Mittwoch)

20:00 – 22:00
Arbeitssitzung (bei Bedarf)
VG Saal

17. 12. (Dienstag)

19:00 – 22:00
GR-Sitzung (bei Bedarf)
VG Saal

Januar 2020

8. 1. (Mittwoch)

20:00 – 22:00
Arbeitssitzung
Bürgerhaus Weiher

14. 1. (Dienstag)

19:00 – 22:00
GR-Sitzung

Februar 2020

5. 2. (Mittwoch)

20:00 – 22:00
Arbeitssitzung
Bürgerhaus Weiher

Automatisch gespeicherter Entwurf

Transparenz & Bürgerfreundlichkeit

Stand November 2019

Meinung der Bürger erfragen

Wir Unabhängige wollen die Kommunalpolitik unseres Ortes auf die Wünsche und Bedürfnisse der Bürger ausrichten.

Direkt nach seiner Wahl 2014 hat unser Bürgermeister Frederic Ruth eine Bürgerbefragung initiiert. Die Ergebnisse wurden im November 2015 vorgestellt.

Die neu gebildeten Arbeitskreise Ortsgestaltung und Ortsgeschichte haben mit ihrer Arbeit wichtige Impulse geliefert, z.B. beim städtebaulichen Entwicklungskonzept für den Uttenreuther Ortskern, dem geplanten neuen Supermarkt und dem Bauvorhaben Erlanger Straße 7-9 (ehemalige Metzgerei Fürsattel). Zu diesem Bauvorhaben wurde bereits der Bedarf der Uttenreuther Bürger abgefragt (Mitteilungsblatt Nummer 20 2019, Seite 22.)
Auch die Gestaltung des Dorfplatzes Weiher wurde maßgeblich von Bürgern in einem Workshop entwickelt. Die Ideen wurden dann von den Planern aufgegriffen und werden aktuell umgesetzt.


Jugendklimakonferenz

Wir werden die Arbeit der neuen AG Klimaschutz unterstützen.

Im laufenden Jahr wurde von unserem Bürgermeister Frederic Ruth eine Jugendklimakonferenz einberufen. Ziel war es, die Meinung unserer Jugendlichen im direkten Dialog zu erfragen. Die Ergebnisse wurden im Gemeinderat vorgestellt, beraten und zum großen Teil auch beschlossen. Die Umsetzung soll nun u.a. durch die Arbeit einer neu zu gründenden AG Klimaschutz erfolgen.


Gemeinsames Leitbild

Uttenreuth wird sich weiter entwickeln. Dabei sollen der Dorfcharakter und das attraktive Gemeindeleben erhalten bleiben.

Aus den Antworten der Bürger in der Bürgerbefragung wurde in einer Gemeinderatsklausur ein Leitbild für die nächsten 15-20 Jahre entwickelt. Das Kernziel ist ein Ort mit ca. 6000 Bürgern, der für seine Bürger möglichst viel bietet. Wir Unabhängigen wollen nicht, dass Uttenreuth eine „Schlafstadt“ wird.

Uttenreuth soll ein Dorf bleiben und sein attraktives Gemeindeleben – mit einer Vielzahl von Veranstaltungen, Vereinen und Festen – behalten. Dieses Leitbild unterstützen wir Unabhängigen, soweit es die finanziellen Möglichkeiten erlauben.


Engagement der Bürger fördern

Wir wollen das Expertenwissen der Bürger zum Wohle der Gemeinde nutzen.

Viele Bürger haben in verschiedenen Bereichen ein “Expertenwissen”, das der Gemeinde zugutekommen kann. Wir werden konsequent daran arbeiten, dass dieser Erfahrungsschatz in unser Handeln und Denken einbezogen wird, dass wir den Meinungen der Bürger Respekt entgegenbringen und auf Augenhöhe miteinander kommunizieren. So wurden bereits die Arbeitskreise Ortsgestaltung und Ortsgeschichte, sowie ein Seniorenbeirat gegründet. Wir wollten auch einen Energiebeirat einrichten, der den Bürgermeister bei seiner Arbeit unterstützt. Leider waren wir damit in der Vorwahlzeit nicht erfolgreich, aber wir werden dieses Thema weiter verfolgen.

In der Gemeinderatssitzung im August 2019 wurde durch den Antrag aus der Jugendklimakonferenz glücklicherweise nun die Gründung einer Arbeitsgemeinschaft Klimaschutz beschlossen. Dazu ist natürlich auch das Engagement der Bürger notwendig! Wir würden uns freuen, wenn viele Uttenreuther und Weiherer sich beteiligten. Wir Unabhängigen hoffen auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat.


Anliegen und Ideen aufgreifen

Wir möchten die Abarbeitung der Bürgeranliegen transparenter machen.

Die Bürger kennen ihren Ort am besten und sehen Mängel als erste. Daher hat unser Bürgermeister Frederic Ruth auf der Homepage der Gemeinde ein Onlineformular einrichten lassen, über das die Bürger solche Mängel melden können. Wir Unabhängigen möchten die zeitnahe Rückmeldung an die Bürger hier noch verbessern.


VG-Homepage

Der Kontakt der Bürger zur Verwaltung soll so einfach und umfassend wie möglich ausgebaut werden.

Die Homepage der Verwaltung soll weiter als Informationsplattform ausgebaut werden. Auf unsere Initiative wurde in der VG-Sitzung beschlossen eine moderne Software für die Verwaltung zu erwerben.

Unser Bürgermeister hat organisiert, dass ein inhaltlich konkreter Ausblick auf die Sitzungsunterlagen des Uttenreuther Gemeinderates online eingesehen werden kann.

Wir Unabhängige werden uns dafür einsetzen, dass eine erste Anmeldung eines Kindes für eine Kinderbetreuungseinrichtung in Zukunft ebenfalls über ein Onlineformular möglich wird. Beispielsweise für Nürnberger Kitas ist das bereits Standard.

Die Unabhängigen werden weitere Anregungen für die VG-Homepage geben, damit der Internet-Auftritt unserer Gemeinde aktuell und informativ ist.