Automatisch gespeicherter Entwurf

Vorstellung der Ergebnisse zur Bürgerbefragung (23.11.15)

Vorstellung der Befragungsergebnisse

Bürgermeister Ruth, Herr Weisenberger und Herr Tinkl vom Büro „Standort Kommune“

 

Bürgerbeteiligung ist eines der Ziele der Unabhängigen (siehe Ziele). Daher freuen wir uns sehr, dass so viele Bürger aus Uttenreuth und Weiher an der Befragung teilgenommen haben. Vielen Dank dafür!
Bürgermeister und Gemeinderat hatten die Erstellung eines Fragenkatalogs zum Thema „Uttenreuth gemeinsam gestalten“ in Auftrag gegeben. 699 Fragebögen wurden ausgefüllt. Das entspricht dem außerordentlich hohen Rücklauf von 30%; dazu kommen noch die Fragebögen der Jugendlichen.
Am Montag, 23. November 2015, wurden im Schwarzen Adler die Umfrageergebnisse interessierten Bürgern vorgestellt. Herr Weisenberger vom Beratungsbüro „Standort Kommune“ kommentierte die Präsentation.

Wer diese interessante Veranstaltung versäumt hat, findet die Präsentation auf der Website der Verwaltungsgemeinschaft (Präsentationen) oder auch hier bei uns: Teil 1, Teil2. Frederic Ruth bewies an dem Abend, dass er die erste Anregung bereits in die Tat umgesetzt hat: Auf die Frage „Wenn Sie BürgermeisterIn wären…“ war die Antwort gekommen „…würde ich einen Fahrradhelm tragen“. Er zeigte stolz seinen Helm den Zuhörern.
Bürgermeister Ruth bedankte sich nicht nur für die vielen Hinweise, Anregungen und Wünsche, sondern gab zugleich der Hoffnung Ausdruck, dass sich viele Bürger zu aktiver Mitarbeit zusammenfinden werden. Gleichzeitig stimmte er die Bürger darauf ein, dass „große Geduld“ nötig sei, bis Vorschläge aus der Umfrage umgesetzt werden könnten. Es sollen im Frühjahr 2016 drei Arbeitskreise gebildet werden: Verkehr, Ortsgestaltung, sowie Ortsgeschichte & Brauchtum. Hier können Bewohner aus Uttenreuth und Weiher Ideen, Wissen und Sachkenntnis einbringen. Wer dazu bereit ist, setzt sich am besten direkt mit unserem Bürgermeister in Verbindung.

Präsentation zum Download: Teil1, Teil 2