Automatisch gespeicherter Entwurf

„Mit den richtigen Weichenstellungen umsetzbar und finanzierbar“
Bericht zur Bürgerinformationsfahrt zum Mehrgenerationenhaus „Dorflinde“ (14.12.2013)

JP

Frederic Ruth mit Wolfgang Rückert (BM Langenfeld)

Auf Einladung des gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten Frederic Ruth fuhren 45 Uttenreuther und Weiherer Bürger per Reisebus zum vielfach prämierten Mehrgenerationenhaus ins mittelfränkische Langenfeld. Die dortige “Dorflinde” ist deutschlandweit bekannt. Sie gilt wegen des umfassenden Angebots für alle Generationen als Leuchtturmprojekt und wurde deshalb bereits von Angela Merkel und Ursula von der Leyen besucht. Bürgermeister Wolfgang Rückert (FW) führte die Gruppe durch die Gebäude und erläuterte das Konzept bis ins Detail. Er resümierte: “Durch das Mehrgenerationenhaus ist das ehrenamtliche Engagement noch einmal gestiegen. Alt und Jung, Neubürger und Alteingesessene im Dorf sind näher zusammengerückt. Das hat vieles, was sie heute hier sehen, ermöglicht”. Die Uttenreuther waren beeindruckt von dem engagierten und ideenreichen Angebot und nahmen viele konkrete und umsetzbare Anregungen mit nach Uttenreuth. Das anschließende gemeinsame Karpfenessen beim “Rittmayer” in Willersdorf war der fröhlichen Ausklang einer informativen Bürgerfahrt.

Frederic Ruth fasste den ereignisreichen Tag zusammen: “Viele Angebote, die wir in Langenfeld gesehen haben, bestehen in ganz hervorragender Art auch schon in Uttenreuth. Andere Bereiche werden wir ab 2014 zügig und konsequent anpacken: wir brauchen einen offenen Tagestreff als Dorfcafé mit Mittagstisch für Alt und Jung und wir brauchen dringend bezahlbare seniorengerechte Wohnungen im Ortszentrum und wir brauchen den Dorfbus. Mit den richtigen Weichenstellungen ist dies alles umsetzbar und auch finanzierbar.”