Juni 2020

18. 6. (Donnerstag)

20:00 – 22:00
Arbeitssitzung
Sitzungssaal VG

23. 6. (Dienstag)

19:00 – 22:00
GR-Sitzung

Juli 2020

16. 7. (Donnerstag)

20:00 – 22:00
Arbeitssitzung
Sitzungssaal VG

21. 7. (Dienstag)

19:00 – 22:00
GR-Sitzung

29. 7. (Mittwoch)

20:00 – 22:00
Arbeitssitzung
Sitzungssaal VG

Automatisch gespeicherter Entwurf


Unabhängige Kandidaten für die Kommunalwahl 2020

Unser Flyer mit allen Kandidaten als pdf zum download

Die Plakate unserer Kandidaten

 

Frederic Ruth701

55 Jahre, verh., 4 Kinder, ev.
Bürgermeister

Ich möchte auch die nächsten sechs Jahre für Sie Bürgermeister in Uttenreuth und Weiher sein. Dabei werde ich das Amt konsequent an der Sache orientiert leben. Mit Ihnen gemeinsam will ich unser liebenswertes Dorf weiterentwickeln und unsere Zukunftsprojekte unter Beachtung des Klimaschutzes zielstrebig umsetzen.


Esther Schuck702

53 Jahre, verh., 2 Kinder, kath.
Gemeinderätin, Nahmobilitätsbeauftragte, Vorsitzende der BI „Umweltverträgliche Mobilität im Schwabachtal“, Reiseverkehrskauffrau

Mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer – damit Radfahren sicherer wird und zu Fuß gehen wieder mehr Spaß macht. Dafür werde ich mich weiterhin einsetzen, auch bei der Sanierung der Staatsstraße. Denn die Sicherheit unserer Bürger ist wichtiger als eine überbreite Straße.


Gertrud Trabold703

56 Jahre, verh., 2 Kinder, kath.
Gemeinderätin, Dipl.-Inform. (Univ.)

Im Gemeinderat fallen Entscheidungen, die alle Bürger betreffen, aber nicht jeder Bürger kann an den Gemeinderatssitzungen teilnehmen. Damit Sie informiert sind, schreibe ich bei jeder Sitzung mit und veröffentliche die Mitschrift auf unserer Homepage. unabhaengigeuttenreuth.de/GR


Dr. med. Bernhard Mayr704

54 Jahre, verh., 2 Kinder, IT-Betreuer, Hausmann, Arzt, Wissenschaftler,
Mitglied im Feuerwehrverein Weiher und FUGE.

Klimaschutz und Energiewende sind große Aufgaben, aber auch große Chancen. Wind und Sonne sind sauber und schicken keine Rechnung. Ich werde dafür arbeiten, dass wir in Uttenreuth die Chancen der Energiewende nutzen.


Ine Heinrich705

45 Jahre, verh., 2 Kinder, ev.
Gemeinderätin, Logopädin

In Uttenreuth wird viel gebaut werden. Damit alle gut damit leben können, muss genug Platz für Licht und Grün zwischen den Gebäuden bleiben und die Gebäude sollten zum Ortsbild passen. Dafür müssen wir die baurechtlichen Instrumente so modernisieren, dass diese Wünsche auch durchsetzbar sind.


Jens Astor706

47 Jahre, verh., 3 Kinder
Gemeinderat, Diplom Informatiker der Medizin / MBA, Aktiver Feuerwehrdienst

Das Leben ist ein Einsatz! Beim Dienst bei der Feuerwehr und im Gemeinderat gilt: Gutes bewahren, schützen vor Gefahren und die Zukunft immer fest im Blick! Ich setze mich für eine ausgewogene Betrachtung, Erhaltung unseres Lebensraums und einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Ressourcen ein.


Gaby Winkler707

53 Jahre, 2 Kinder, ev.
Bankkauffrau und Sparkassen-Betriebswirtin

In Uttenreuth stehen in den nächsten Jahren hohe Ausgaben an. Diese können nicht aus dem laufenden Haushalt finanziert werden. Daher ist eine solide Finanzierung, auch über Kredite notwendig. Hierbei darf sich die Gemeinde aber nicht derart verschulden, dass sie handlungsunfähig wird.


Jörg Bauer708

49 Jahre, verh., 3 Kinder, ev.
Dipl Ing (Univ.)

In Uttenreuth steht seit einigen Jahren ein E-Car im Carsharing zur Verfügung. Ich war von Anfang an dabei und weise Interessenten in die Benutzung ein. Wir sollten dieses Angebot weiter ausbauen, um die Umwelt zu schützen und individuelle Mobilität ohne eigenes Auto zu ermöglichen.


Matthias Bruns709

52 Jahre, verh., 3 Kinder, kath.
Dipl Ing (Univ.)

Moderne Internet-Dienste machen unser Leben einfacher und angenehmer. Deswegen muss Datenaustausch mit der Gemeinde online möglich sein. Auch für ein schnelles Datennetz in ganz Uttenreuth und Weiher setze ich mich ein.


Thomas Trabold710

30 Jahre, verh., 2 Kinder, kath.
Chemie- und Bioingenieur M.Sc. am Lehrstuhl für Energieverfahrenstechnik (FAU), Gründungsmitglied Musikverein Uttenreuth

Meine und die folgende Generation fordern – zu Recht – die Energiewende. Gerade im kommunalen und privaten Bereich kann das sogar wirtschaftlich sein. Damit gibt es keine Ausreden mehr. Ich möchte das Tempo der Energiewende in Uttenreuth deutlich erhöhen.


Rick Steinbach711

43 Jahre, verh., 2 Kinder, ev.
Projektingenieur, Elternbeirat der Grundschule, SCU Tennis Kinder

Als Elternbeirat in Kindergarten und Grundschule habe ich meine Energie für Kinder eingesetzt. Bei den Unabhängigen bringe ich meine Erfahrungen in die Gemeindepolitik ein. Mein Ziel ist es, mit Projekten für Kinder und junge Familien auch zukünftigen Generationen attraktive Bedingungen zu schaffen.


Winfried Grünewald712

59 Jahre, verh., 4 Kinder, kath.
Dipl Ing (FH)

Beim Musikmachen stelle ich immer wieder fest wie wichtig ein gutes Miteinander ist. Ich setze mich dafür ein, dass auch in der Politik bei Uneinigkeit über ein Thema trotzdem noch darüber geredet werden kann und niemand verletzt oder verunglimpft wird.


Erika Rubbert713

80 Jahre, verh., 2 Kinder, ev.
Übersetzerin, Seniorenbeirätin

Mir liegen die Belange der Generation 60+ am Herzen, u.a. die Tagespflege im Ort, Seniorenwohnen, Mobilität, Barrierefreiheit.


Anke Guntermann714

53 Jahre, verh., 2 Kinder, kath.
Selbstständige Diplom – Volkswirtin, Vorsitzende Förderkreis Emil von Behring Gymnasium, Gründungsmitglied FUGE

Aus meiner Erfahrung im Förderkreis des Emil-von-Behring-Gymnasiums kann man mit Bildung gar nicht früh genug anfangen: über Kindergarten, Grundschule hin zu weiterführenden Schulen muss eine sehr gute Ausstattung mit Fachkräften und Material sichergestellt sein. Dafür setze ich mich weiter ein.


Renate Lisner715

66 Jahre, verw., kath.
MTA

Historische Bauten erhalten und sinnvoll nutzen, bezahlbaren Wohnraum für Senioren und junge Familien errichten und fördern, das sind in naher Zukunft wichtige Aufgaben für die Gemeinde, für die ich mich einsetze.


Inge Ott716

70 Jahre, verh., 1 Kind, ev.
Kinderkrankenschwester, Mitarbeiterin der Gemeindebücherei

Mir macht das Theaterspielen und die Arbeit in der Bücherei großen Spaß. Auch in Zukunft soll es in Uttenreuth ein kulturelles Angebot wie Theater und vielfältige Bücher zum Lesen für alle geben.


Dr. rer. nat. Eva Zubrod717

63 Jahre, verh., 2 Kinder, ev.
Hausfrau

Uttenreuth und Weiher bieten die Vorteile einer eigenständigen Gemeinde und liegen zugleich am Rand einer großen Stadt mit all ihren Angeboten. Mit einem gut ausgebauten öffentlichen Nahverkehr, der die Mobilität aller Altersgruppen verbessert, wird es noch attraktiver hier zu leben.


Suzana Harthun718

55 Jahre, verh., 1 Kind, kath.
Zahnärztin, Hausfrau

Ein lebendiges Dorf braucht Plätze, an denen sich Groß und Klein begegnen können. Ich möchte, dass der neue Platz in Weiher und das Ortszentrum in Uttenreuth so begrünt und gestaltet werden, dass die Menschen sich dort gerne aufhalten.


Edda Forberg719

56 Jahre, verh., 3 Kinder
Industriekauffrau

Für mich gehören kulturelle Angebote zur Attraktivität eines Ortes. Sie sorgen für Lebendigkeit und bringen die Menschen zusammen. Eine ganz neue Komponente ist durch den Bewegungstreff hinzugekommen – eine wirkliche Bereicherung.


Klaus Thies720

56 Jahre, verh., 5 Kinder
Lehrer für Mathematik und Physik

Die Energieberatungskampagne für alle Uttenreuther Bürger halte ich für einen Schritt in die richtige Richtung. Ich bin überzeugt, dass Information bezüglich der energetischen Möglichkeiten vielen Menschen hilft, gute Entscheidungen zu treffen.

 

Nachrücker

Mechtild Schütte


Klaus Hartmann


Joachim Weydanz